• VISTEM

Vom Fluch der Meilensteine

Damit Projekte rechtzeitig fertig werden, erstellt die Projektleitung Projektpläne mit Projektphasen, Meilensteinen, Arbeitspaketen, Vorgängen, Ressourcen, Abhängigkeiten und Terminen.


Eine zugrunde liegende Annahme dabei: Wenn die einzelnen Termine innerhalb des Projekts eingehalten werden, dann wird auch das Projekt als Ganzes rechtzeitig fertig.


Es wundert daher nicht, dass die Projektleitung ihre Pläne mit den Projektmitarbeitern abstimmt und auch weitere Stakeholder einbezieht.


Genauso wenig verwunderlich ist es, dass die Projektleitung und die Projektmitarbeiter sich einsetzen, die Meilensteine und einzelnen Termine während der Umsetzung der Projekte tatsächlich einzuhalten.


Wie aber kann es dann sein, dass Projekte doch meistens später fertig werden als geplant?


Liegt das an einer "feindlichen" Umwelt oder an den sich immer schneller verändernden Rahmenbedingungen?


Oder sind es gar die zuvor beschriebenen Mechanismen des Projektmanagements, die die Projekte immer wieder in terminliche Schwierigkeiten bringen?


Wir betrachten Alternativen zur klassischen Terminplanung und –steuerung sowie zur bewussten Planung und Bewirtschaftung von Sicherheiten.


Zur Aufzeichnung des Events kommen Sie hier.

75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen